Zwischen Tradition und Moderne: Zunehmende Digitalisierung in der Restaurierung als Chance

Zwischen Tradition und Moderne: Zunehmende Digitalisierung in der Restaurierung als Chance


Es liegt in der Natur der Restaurierung, ältere Bauwerke in ihrer originalgetreuen Beschaffenheit mit viel Liebe zum Detail zu bewahren bzw. sie in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Digitalisierung in der Restaurierung als Chance


Und so gegensätzlich die Perspektiven auch erscheinen mögen: Die Digitalisierung eröffnet bei der Restaurierung völlig neue Zukunftsperspektiven, um Arbeiten effizienter auszuführen und sie sehr wirkungsvoll zu vermarkten.
Innovative Kommunikationsformen sorgen dafür, dass Auftraggeber und -nehmer schneller zusammenkommen. Und letztlich ist die Digitalisierung dank spezieller Druckverfahren und der Inszenierung einer virtuellen Realität dazu in der Lage, Projekte unmittelbar mit allen Sinnen erlebbar zu machen.

Digitale Chancen und Herausforderungen für Restauratoren

Digitale Medien wie eine interaktive Homepage, Apps oder Weblogs machen es möglich, binnen kurzer Zeit seine Zielgruppe mit großer Reichweite direkt anzusprechen. Insofern können und sollten Restauratoren neue Wege gehen, um an Aufträge zu kommen und ihr Können wirkungsvoll zu vermarkten. Zu erkennen ist dabei der Trend, dass die Digitalisierung das notwendige Netzwerk virtueller werden lässt. Natürlich spielen reale Geschäftskontakte nach wie vor eine wichtige Rolle. Im Zeitalter der omnipräsenten Informationstechnologie gilt es aber, offline und online präsent zu sein. Neben weitreichenden Kommunikationsmöglichkeiten spielt die Digitalisierung im Bereich der Restaurierung vor allem für die höchst wirkungsvolle Visualisierung eine neue Schlüsselrolle: Ein Klick genügt in diesem Sinne, um auch als Laie mit filigranen Details einer historischen Fassade vertraut zu machen.

Wie digitale Technik die Arbeit von Restauratoren 'beflügelt'

In den letzten Jahren ist die Flexibilität von Drohnen im gewerblichen und freiberuflich ausgeübten Handwerk immer stärker zum Einsatz gekommen, so auch bei Restaurierungsprojekten. Ihre zuverlässigen Flugeigenschaften in Kombination mit einer hochauflösenden Bilderfassung ermöglichen es, Objekte detailreich abzubilden. Mit tausenden von Bildern, die im Flug gewonnen werden, lassen sich 3D-Modelle erstellen. Die so durch Digitalisierung gewonnene Datenbasis erlaubt es, den Restaurierungsplan mit all seinen Arbeitsschritten auf eine völlig neue Basis zu stellen. Und natürlich lassen sich so gewonnene Bilder und Videos auch für die Vermarktung des eigenen fachlichen Könnens als Restaurator nutzen: In Social Media wie Facebook und Instagram lassen sich packende Imagefilme einbinden, mit denen die Möglichkeiten der modernen Restaurierung buchstäblich wie im Flug dargestellt werden. Bilder sagen mehr als tausend Worte: Insofern ist es gerade die Digitalisierung mit Blick auf Bild- und Videotechnik, die die Arbeit von professionellen Restauratoren greifbarer werden lässt. Ganz in diesem Sinne lässt sich mit einer speziellen VR-Brille eine virtual reality erleben, mit der historische Architektur zum Greifen nah wird.

So kann die Digitalisierung in der Restaurierung zielorientiert genutzt werden

Die rasant voranschreitende Digitalisierung hat in diesem Bereich dazu beigetragen, dass auch potenzielle Auftraggeber immer öfter digitale Medien nutzen, um professionelle Dienstleister zu finden. In dieser Hinsicht bietet das Restauratoren Netzwerk romoe.com vielfältige Chancen, um sein fachmännisches Können durch zahlreiche Referenzen werbewirksam unter Beweis zu stellen. Interessenten haben die Möglichkeit, eine virtuelle Reise durch ganz Deutschland zu unternehmen bzw. diverse Restaurierungsprojekte auf digitalem Wege nachzuvollziehen. Die Möglichkeiten des Restaurierens können auf diesem Portal visualisiert werden, sodass sich Experten mit ihrer Arbeitsweise reichweitenstark vermarkten werden. Die digitale Revolution hat es möglich gemacht, dass historische Bauwerke in der Gegenwart präsenter denn je sind. Insofern trägt moderne, digitale Informationstechnologie dazu bei, dass sich das traditionelle Berufsbild 'Restaurator' mit den Möglichkeiten und auch Anforderungen der Zeit konsequent in Richtung Zukunft entwickelt.

Pressemitteilung - Erfurt, den 05. Oktober 2018
Romoe Restauratoren Netzwerk
Mathias Möller
Geschäftsführer, anuvito GmbH
www.romoe.com

Kulturguterhaltung: Restaurierung durch Restauratoren ist essenziell

Kulturguterhaltung: Restaurierung durch Restauratoren ist essenziell


Viele Berufsstände müssen ein hohes Maß an Verantwortung in ihrem Berufsalltag tragen. Dazu zählen auch Restauratoren, die sich mit der Kulturguterhaltung befassen. Bereits kleinste Fehler können einem Objekt schaden oder es verfälschen. Größte Präzision, ein stattliches Hintergrundwissen und ein reicher Fundus aus persönlichen Erfahrungen machen eine Restaurierung aus.



Die Bedeutung der Restauratoren

Das kulturelle Erbe der Menschheit ist von unschätzbarem Wert. Viele Kunst- und Kulturgüter sind einmalig und unersetzbar. Um sie für die Nachwelt zu erhalten, sorgen u.a. Restauratoren für ihren Erhalt. Ohne die sorgfältige Arbeit würden die Objekte durch biologische, chemische und physikalische Einflüsse im Laufe der Zeit verfallen. Die professionelle Restaurierung ist damit ein zentrales Element der Kulturguterhaltung.

Ablauf der Restaurierung

Restauratoren klassifizieren Objekte nicht nur, sie dokumentieren auch ihren gegenwärtigen Zustand, erstellen Pläne über eventuell notwendige Restaurierungsarbeiten und halten den exakten Vorgang sowie das Ergebnis auf Papier und in elektronischen Archiven fest. Auch die Arbeit am Objekt wird Teil seiner Geschichte, die für die Nachwelt von Bedeutung ist. Der Berufsalltag eines Restaurators kann also sehr abwechslungsreich sein.

Konservierung ist häufigste Aufgabenstellung innerhalb der Kulturguterhaltung 

Restauratoren befassen sich häufiger mit der Konservierung von Objekten als mit ihrer Restaurierung. Leichte Verfallsspuren verraten uns nämlich viel über ihre Geschichte, weshalb sie bis zu einem gewissen Grad akzeptiert werden. Durch Maßnahmen der Konservierung wie Brandschutz oder der Kontrolle von Temperatur oder Luftfeuchtigkeit verbleiben Objekte länger im gegenwärtigen Zustand.

Zahlreiche Veranstaltungen rund um die Kulturguterhaltung laden ein 

Wie bedeutend der Erhalt von Zeugnissen unserer Geschichte ist, wird auch durch die vielfältigen Veranstaltungen deutlich. So hat die Europäische Kommission das aktuelle Jahr zum "Europäischen Kulturerbejahr 2018" ausgerufen, um die Geschichte und die Werte Europas in der Bevölkerung in den Fokus zu rücken und zu stärken. Darüber hinaus findet am 14. Oktober 2018 der "1. Europäische Tag der Restaurierung" statt und vom 8. bis zum 14. Oktober 2018 die "Europäische Woche der Restaurierung" sowie die "denkmal", eine europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung vom 8. bis 10. November 2018 in Leipzig.

Besuchen Sie uns bei Romoe, um mehr darüber zu erfahren! 

Sie möchten einen unverfälschten Einblick in die spannende und wertvolle Arbeit der Restauratoren erhalten? Besuchen Sie unser Romoe Restauratoren Netzwerk für Restaurierung, Kunst und Denkmalpflege unter www.romoe.com
In unserem ausführlichen Restauratoren-Verzeichnis können Sie sich einen umfassenden Überblick über Fachbereiche, Projekte und vieles mehr verschaffen.

Pressemitteilung - Erfurt, den 25. September 2018
Romoe Restauratoren Netzwerk
Mathias Möller
Geschäftsführer, anuvito GmbH
www.romoe.com

Das internationale Romoe Restauratoren Netzwerk bietet Suchmöglichkeiten nach Regionen, Fachgebieten, Profilen und Adressen von Restauratoren. Erfahren Sie im Netzwerk mehr über die Unterschiede zwischen Konservierung, präventiver Konservierung und Restaurierung von Restauratoren. Erhalten Sie Einblicke in Arbeiten und Projekte von der akademischen Restaurierung bis zur handwerklichen Restaurierung.

Europäisches Kulturerbejahr - Restauratoren Netzwerk informiert über Erhaltung des Kulturerbes

Ziel dieses ehrgeizigen #SharingHeritage Projekts ist es, dem vielseitigen Erbe europäischer Kultur eine Bühne zu bieten und damit einen interkulturellen Dialog herauszufordern. Dieser soll sowohl durch die Hervorhebung der Gemeinsamkeiten der verschiedenen Nationen, aber auch durch die ihrer Gegensätze befeuert werden.



Schauplatz des Events sind außer Deutschland weitere 19 Länder, die unter anderem mittels Forschungsarbeiten, Ausstellungen, Kunstprojekten und öffentlichen Führungen ihre kulturelle Identität beleuchten und das Bewusstsein für die Wertegemeinschaft schärfen möchten.

Hehres Ziel ist es aber auch, das kulturelle Erbe vor Zerstörung und Verfall zu bewahren. Damit rückt der wertvolle Beitrag, den Restauratoren in diesem Zusammenhang leisten, ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Erwähnenswerte beispielhafte Veranstaltungen, die die Bedeutung ihres Schaffens widerspiegeln, sind z. B. die "denkmal 2018", die Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung. Die Messe bietet Raum zum Austausch und spiegelt die Vielfältigkeit der einzelnen Disziplinen.

Die Plattform "Handwerkliche Restaurierung und Denkmalpflege" hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dialog zwischen Institutionen und Akteuren zu fördern. Für den den Schutz, die Pflege und das Ausstellen von Kunst- und Kulturgut wird die Auszeichnung „Riegel – KulturBewahren" vergeben.

Nicht zuletzt möchten wir an die Veranstaltung "Forward - Forum wissenschaftliches Arbeiten in Restaurierung und Denkmalpflege" erinnern, die bereits vergangenen Sommer ebenfalls im Rahmen des ECHY 2018 in Berlin stattgefunden und die wissenschaftlichen Aspekte der Restaurierung und Denkmalpflege in den Mittelpunkt der Diskussion gestellt hat.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem internationalen Netzwerk an professionellen Fachkräften die Bedeutsamkeit der Restaurierung und Konservierung bei der Erhaltung des Kulturerbes repräsentieren können. In den Händen der Restauratoren liegt eine hohe Verantwortung bei der Bewahrung und Sicherung für die Zukunft des kulturellen Erbes. Besuchen Sie unser Netzwerk auf www.romoe.com, um aktuelle Einblicke in die Arbeit der Restauratoren zu erhalten. Oder folgen Sie uns in den Sozialen Medien auf Facebook und Twitter mit dem Hashtag #RomoeConservators.

Das Romoe Restauratoren Netzwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt der SITEFORUM GmbH und der anuvito GmbH.

Pressemitteilung - Erfurt, den 10. Januar 2018
Romoe Restauratoren Netzwerk
Mathias Möller
Geschäftsführer, anuvito GmbH

BonitoPanamá - Panama Travel Guide

Mit BonitoPanamá entsteht ein neuer Panama Travel Guide über die Schönheit und Vielfalt von Panamá. Wir sind Mayra und Mathias, haben im August 2014 in Panamá geheiratet und berichten gemeinsam über Erfahrungen und Themen von #BonitoPanama.

www.bonitopanama.com









Restauratoren Netzwerk und das Kulturerbe in Europa

Internationale und europäische Organisationen wie z.B. die UNESCO, das ICOMOS (als Unterabteilung der UNESCO), die ECCO bemühen sich welt- bzw. europaweit um den Erhalt des Kulturerbes. Europas Kulturgut ist wichtiger Bestandteil des Weltkulturerbes. 

Restaurierung einer Altarfigur
In Deutschland sind es die Denkmalpflegeämter der einzelnen Bundesländer die sich dieser Aufgabe widmen. Restauratoren und Konservatoren sind diejenigen, die sich mit dem Schutz und Erhalt des kunst- und kulturhistorischen Erbes auseinandersetzen. Sie arbeiten mit großem Engagement in Museen, Kirchen, Schlössern und Burgen, Archiven und Bibliotheken genauso wie auf archäologischen Ausgrabungsstätten.

Restauratoren und Konservatoren tragen eine hohe Verantwortung für Kunst- und Kulturgut. In ihren Händen liegt die Bewahrung und Sicherung von Sachzeugen der Menschheitsgeschichte. Auf Grund restauratorischen Wissens und konservatorischer Erfahrung entscheiden sie über die Maßnahmen zur Erhaltung jedes einzelnen historischen Objektes. Die Verantwortung dem Objekt gegenüber ist auch immer Teil einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung. Der Verlust eines historischen Sachzeugen bedeutet immer den Verlust eines Stückchen Menschheitsgedächtnisses.

Die Arbeit des Restaurators geht weit über die eines Kunsthandwerkers hinaus. Um den Ansprüchen gerecht zu werden, bedarf es naturwissenschaftlicher und historischer Kenntnisse, Wissen um historische Handwerkstechniken genauso wie eine umfassende Materialkunde. Der Restaurator braucht zur Ausübung seines Berufes hohes Einfühlungsvermögen in künstlerische Intentionen ebenso wie eine fundierte handwerkliche Ausbildung.

Weitere Informationen zum Thema Restaurierung finden Sie im Romoe Restauratoren Netzwerk:

www.romoe.com

Die Kombination der SITEFORUM® Portal Technologie mit dem Wissen der Restauratoren und den Ideen von anuvito® verschmilzt zum Romoe Restauratoren Netzwerk - Ein Gemeinschaftsprojekt mit der romoe Restaurierung GmbH. Romoe ist das internationale Netzwerk mit Sachtexten und Informationen rund um die Themen Restaurierung, Kunst und Denkmalpflege.

Alter Beruf trifft auf neue Technologie


Alter Beruf trifft auf neue Technologie - Die Kombination der SITEFORUM® Portal Technologie mit dem Wissen der Restauratoren und den Ideen von anuvito® verschmilzt zum Romoe Restauratoren Netzwerk. Romoe ist das internationale Netzwerk mit Sachtexten und Informationen rund um die Themen Restaurierung, Kunst und Denkmalpflege.

Für Restauratoren

Referenzen und Arbeiten im Restauratoren-Profil vorstellen

Als Restaurator/in oder als Student/in im Fachbereich Restaurierung können Sie Ihre Referenzen kostenlos im Restauratoren-Netzwerk veröffentlichen. Die Referenz kann dabei ein Auszug oder eine Zusammenfassung einer Dokumentation, einer Diplomarbeit oder eines Fach-/Sachprojekts wiedergeben. Mit Ihren Referenzen können Sie Ihr individuelles Restauratoren-Profil präsentieren und jederzeit aktualisieren.

Für Unternehmen

Produkte und Dienstleistungen präsentieren - Kontakte knüpfen

Dienstleistungsunternehmen, Lieferanten und Hersteller von Produkten im Bereich Restaurierung, Konservierung und des gesamten Restaurierungsbedarfs können ausführliche Unternehmensprofile erstellen und Kontakte zu Restauratoren knüpfen.

Für Organisationen

Vereine, Initiativen, Stiftungen, Organisationen und Verbände haben ebenfalls die Möglichkeit sich umfassend zu präsentieren.

Philosophie

Expertenwissen teilen und recherchieren

Ein Hauptziel ist es, Dokumentationen oder Teile von Dokumentationen sowie Diplomarbeiten der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Denn dieser Teil restauratorischer Arbeit stellt einen großen
Wissensfundus dar, verschwindet aber leider meist in den Aktenschränken.

Romoe bietet den Nutzern im Web einen Einblick in die Arbeit der Restauratoren und gibt potentiellen Auftraggebern einen Überblick über die geleistete und dokumentierte Arbeit.

Nach der Anmeldung stellt Romoe weitere Informationen nur für bestimmte Fachgruppen oder Personen zur Verfügung. Alle Mitglieder können Kontakte knüpfen, Termine erstellen, Internet-Links vorschlagen, Beiträge kommentieren, sich über private Nachrichten austauschen und in Foren diskutieren.

Romoe - Das Restauratoren Portal™

Das Romoe Restauratoren Portal ist ein internationales Informations- und Branchenportal mit den Themen: Restaurierung, Konservierung, Kultur- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz.

Website: https://www.romoe.com/de/

Anuvito - art, projects and styles

Willkommen bei Anuvito,

die geschütze und eingetragene Wort- und Bildmarke Anuvito® [A'nOO](vE'tO) ist die Erkennung für das Design und der Künstlername von Mathias Möller.






Anuvito Interessensgebiete



Die Hauptinteressensgebiete von Anuvito sind Design, Layout, Gestaltung, Visuelle Kommunikation und die Software Entwicklung insbesondere mit CSS und SITEFORUM® Script.

Weitere Interessen bestehen in den Bereichen Restaurierung, Kunst und Fotografie.

Anuvito als Unternehmer



Als Dienstleister und Spezialist für die Gestaltung, Entwicklung und Umsetzung individueller Internet-Portale und Portal-Lösungen hilft Anuvito bei dem Aufbau von Webstrategien. Für Designer und Partner von SITEFORUM hat Anuvito verschiedene Lösungen entwickelt um die technische Umsetzung von sehr komplexen Designs (Web-Portalen, Intranet) zu erleichtern. Durch die verschiedenen Design-Module, Design-Attribute und CSS-Module sind somit einfache, modulare und "zeitnahe" Realisierungen möglich.

Als "junger" Unternehmer, kann Anuvito jedoch auf eine längjährige Erfahrung im Bereich Grafik-Design, Vektor-Grafiken und Print-Werbung zurückgreifen. Dies spiegelt sich auch in der Realisierung der entwickelten Grafiken für SITEFORUM (City, Portal-Bilder,) wieder. Ein Teil der Referenzen finden Sie auf der aktuellen Website.

Website: http://www.anuvito.com

Aktuelle Hauptprojekte



Romoe - Das Restauratoren Portal™

Das Romoe Restauratoren Portal ist ein internationales Informations- und Branchenportal mit den Themen: Restaurierung, Konservierung, Kultur- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz.

Website: http://www.romoe.net




SITEFORUM® Smart Up Your Business

Die SITEFORUM Gruppe ist führender Anbieter interaktiver Portallösungen, mit denen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse verbessern. Durch die Software von SITEFORUM ist eine sehr große Freiheit und Flexibilität in der individuellen Gestaltung und Umsetzung gegeben. Die aktuelle SITEFORUM API ist im Entwickler Bereich (Developers) mit vielen strukturierten Beispielen erreichbar.

Website: http://www.siteforum.com